Keen

TrailFit-Special 2018

Microadventures in der Heimat

Foto: Anne Brand

Auch im eigenen Land gibt es noch so viel zu entdecken! Im Rahmen unseres KEEN-TraiFit-Specials präsentieren wir euch drei der schönsten Outdoor-Ziele in Deutschland ...

Zum Beispiel das Elbsandsteingebirge: Für viele die schönste Ecke Deutschlands! Es bietet leichte, aber auch abenteuerliche Wanderungen. Zudem laden die Sandsteine der Sächsischen Schweiz zum Klettern ein!

Foto: Frank Exß / TVB Sächsische Schweiz e.V.

Die Sächsische Schweiz gehört zu den schönsten Wanderzielen Europas. Sie lockt nicht nur mit bunten Wäldern, weiten Aussichten und tiefen Tälern, sondern vor allem mit ihren bizarren, bis rund 100 Meter hohen Felstürmen. Schnell erliegt man der Versuchung, auf ihr Haupt zu steigen. Das gelingt jedoch nicht ohne weiteres und erst Recht nicht ohne fundierte Kenntnisse der Technik und örtlichen Sicherungsmethoden, die mindestens genauso ungewöhnlich sind. Doch beides ist leicht zu erlernen, wie Boris Gnielka, Redakteur beim outdoor-Magazin, am eigenen Leib erfuhr: Er hatte sich vor ein paar Jahren zu einem Kletterkurs mit Bernd Arnold angemeldet, seither kommt er regelmäßig hierher! Wer die Region lieber zu Fuß erkunden möchte, sollte sich den Malerweg genauer anschauen: er ist benannt nach Künstlern, die sich von der wildromantischen Natur hier inspirieren ließen und führt auf acht Etappen (112 km) von Pirna ausgehend durch das gesamte Elbsandsteingebirge im Nationalpark Sächsische Schweiz.

Camping & Kayaking im Schwarzwald

Foto: Jens Klatt

"Fahrt doch mal an den Schluchsee!" Der liegt im Schwarzwald und bietet einen idyllischen Campingplatz, lauschig in einem Wäldchen. Ganz ohne Gartenzwerge, Satellitenschüsseln und Rollrasen. Wer sich für ein paar Tage im Camp entscheidet, bekommt auch die Chance, bei Camp-Chef Raphael Kuner, einem passionierten Wassersportler, ein paar Lektionen zu lernen. Oder in seiner Paddel-Schule Rafftaff – die Boote liegen in der Amalienbucht nah beim Camp. Hier starten Kurse und Touren, außerdem stehen Kanadier, Kajaks und SUP-Boards zum Verleih. Natürlich kann man von hier aus auch wunderbare Wanderungen in den Schwarzwald unternehmen. Der Zeltplatz auf dem Schwarzwald-Camp kostet 8 Euro pro Nacht. Hinzu kommen 7 Euro pro Person. Mehr Infos gibt es auf www.schwarzwaldcamp.com

Foto: Jens Klatt

Auf das Dach des Nordens

Wanderer, die im Nationalpark Harz auf den 1141 Meter hohen Brocken steigen, wähnen sich bisweilen in Skandinavien: Durch die exponierte Lage herrscht hier ein überaus raues Klima, in dem subalpine Pflanzen wie Isländisches Moos und Rentierflechten gedeihen. Die knackigste Tour überschreitet den sagenumrankten Granitberg auf dem Teufelsstieg von Elend nach Bad Harzburg (26 km, ca. 7 Std.). Eine reizvolle Alternative zum Auf- oder Abstieg existiert schon seit 1899: die Brockenbahn, deren 700 PS starke Dampfloks in engen Kurven durch die ursprüngliche Landschaft zwischen dem Bahnhof Drei Annen Hohne und dem Gipfel schnaufen. Wer noch mehr in der Region erkunden will, kann den kompletten Harzer-Hexen-Stieg (ca. 100 km) in Angriff nehmen.

Foto: Colourbox.de

Equipment-Tipps:

Mit dieser Ausrüstung seid ihr für eure nächste Mittelgebirgstour in Deutschland richtig gut ausgestattet ...

Equipment für Mittelgebirgswanderungen


Foto: KEEN

TrailFit: das große Special!

Noch mehr Infos unter www.keenfootwear.com